Gaumeisterschaft Rhönradturnen - Jugendturnerinnen der TGW klar vorne

von Turngemeinde Würzburg e.V. 1848

Gaumeisterschaft im Rhönradturnen - Die Jugendturnerinnen der TGW klar vorne

„Die TGW-Jugendturnerinnen ganz vorne bei der Gaumeisterschaft“

„Die TGW-Jugendturnerinnen ganz vorne bei der Gaumeisterschaft“

Der erste Wettkampf des Jahres für unsere Aktiven in den Meisterschaftsklassen der Schüler, Jugend und Aktiven ist traditionell die Gaumeisterschaft, bei der sich die Rhönradturnerinnen und -turner aus dem Turngau Würzburg zu ihrem ersten Vergleichswettkampf treffen. Ein sehr beliebter Wettkampf, denn er bietet gleichzeitig die Möglichkeit, die erforderliche Qualifikationspunktzahl zu erturnen, die die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften sichert. Tradition ist inzwischen auch, dass dieser Wettkampf in der TGW-Halle ausgetragen wird. So trafen sich auch in diesem Jahr, am 16. März die Rhönradturner aus Estenfeld, Rimpar und Würzburg zu den Gaumeisterschaften in der Feggrube.

In diesem Jahr gingen von der TGW verletzungsbedingt nur vier Jugendturnerinnen an den Start, die aber hatten durchaus gute Chancen.

Schon nach der ersten Disziplin, dem Sprung, setzte sich Sarah Dörfler mit 6,50 P an die Spitze. Doch auch die anderen Starterinnen enttäuschten keinesfalls: Linda Sichel zeigte eine solide Leistung und schaffte 6,10 Punkte und Laura Specht – noch ein wenig grippegeschwächt erreichte 5,75 Punkte. Erleichtert waren dann alle, dass auch Carina Weisenberger wieder annähernd zu ihrer früheren Stärke in dieser Disziplin zurückgefunden hat, da sie sich gerade beim Sprung vor fast genau einem Jahr die Hand gebrochen hatte. Doch 6,05 Punkte waren da ein sehr respektabler Einstand.

Im Geradeturnen zeigte vor allem wieder Sarah eine überragende Leistung: Mit 9,45 Punkten für ihre sehr schwierige und fast fehlerfreie Kür erreichte sie die Tageshöchstwertung. Doch auch Laura Specht (8,30 P) und Linda Sichel (8,05 P) konnten hier überzeugen. Lediglich bei Carina Weisenberger lief in der Gerade-Kür von Anfang an Alles schief, so dass sie sich mit 7,20 Punkten begnügen musste.

In der abschließenden Disziplin, dem Spiraleturnen, konnte jedoch Carina zeigen, dass sie hier die meisten Fortschritte gemacht hat: Mit 7,50 Punkten erreichte sie hier die Höchstnote, während Sarah (4,85 P) und Laura (4,20 P) ihre neuen schwierigen Küren noch nicht sicher beherrschen. Eine gute Leistung zeigte auch hier Linda, die auf 5,20 Punkte kam.

Am Ende war es dann ein ganz knappes Ergebnis: Mit nur 0,05 P Vorsprung setzte sich Sarah gegen Carina durch und landete auf dem ersten Platz. Gute Vierte wurde Linda und lag damit nur einen Platz vor Laura. Wichtiger jedoch als die Platzierungen war an diesem Tag die Tatsache, dass sich alle vier Jugendturnerinne mit den erreichten Punktzahlen klar für die Süddeutschen Meisterschaften im Mai qualifiziert haben.

 

Auszüge aus der Siegerliste:

3-Kampf Jugendturnerinnen L9:

 

  1. Sarah Dörfler                   TG Würzburg                      20,80 P
  2. Carina Weisenberger       TG Würzburg                      20,75 P
  3. Antonia Neumann              ASV Rimpar                          19,50 P
  4. Linda Sichel                      TG Würzburg                      19,35 P
  5. Laura Specht                    TG Würzburg                      18,25 P

Zurück