Deutsche Meisterschaften

von RHÖNRAD

Freude und Enttäuschung lagen dicht beieinander

 

Am 26. Oktober 2019 fand in Essen die 58. Deutsche Meisterschaft im Rhönradturnen statt. Carina Weisenberger und Dominique Walz hatten sich bei der Süddeutschen Meisterschaft souverän qualifiziert und vertraten die TGW bei diesem wichtigsten nationalen Wettkampf.

In der Disziplin Sprung lief zunächst noch Alles wie geplant: Carina brachte ihren Bücksalto sicher in den Stand und auch Dominique gelang ihr Salto rückwärts sehr gut. Bei Carina gelang die anschließende Kür Spirale wie gewohnt, auch wenn sie nicht ganz so fehlerlos turnte wie etwa bei der Bayerischen Meisterschaft. Völlig unerklärlich jedoch die wirklich unnötigen Patzer bei Dominique – und das ausgerechnet bei einem wirklich leichten Übergang. Danach war die Konzentration weg und sie musste einen weiteren Großabzug hinnehmen. Die abschließende Kür Gerade mit Musik gelang Carina wirklich sehr gut und vor allem sehr sauber! Fast zu gut – denn am Ende war sie etwas zu schnell fertig und musste einen Abzug für einen Zeitfehler (Zeitüberschreitung vor der Endpose) hinnehmen. Am Ende kam sie auf einen tollen 12. Platz und verpasste damit nur knapp die Qualifikation für die Teilnahme an den Ausscheidungswettkämpfen zur WM in diesem Jahr. Auch Dominique hatte sich nach ihrer Enttäuschung in der Spirale wieder gefangen und zeigte eine ausdrucksstarke Kür mit Musik. Leider ließ sie den einen oder anderen Schwierigkeitsteil weg, sonst wären noch einige Zehntelpunkte mehr möglich gewesen.

Insgesamt können wir sehr zufrieden sein, dass wir auch in diesem Jahr wieder an der deutschen Spitze im Rhönradturnen „mitmischen“ konnten.

 

Auszug aus der Siegerliste:

  1. Lilia Lessel LG Grün-Weiß Darmstadt 30,70 P
  2. Kira Homeyer TSV Taunusstein-Neuhof 30,00 P
  3. Isabel Pietro Berliner Turnerschaft 28,00 P

  1. Carina Weisenberger TG Würzburg 22,80 P
  2. Dominique Walz TG Würzburg 19,60 P

Zurück