Ü40-Basketballer

von TGW_Webadministrator

Riesen Erfolg für die Ü40-Basketballer der TG Würzburg

Bild: Uli Panzner

 

Mit einem deutschen Meistertitel kamen die männlichen Ü40-Basketballer der TG Würzburg von einem anstrengenden Wochenende aus Wolfenbüttel zurück. Nach drei Siegen in den Gruppenspielen ging es im Finale gegen den ewigen Rivalen BTV Charlottenburg. Die Berliner sind eine eingespielte Truppe, die teilweise mit namhaften ehemaligen Nationalspielern und Europapokalgewinnern antritt. Wie erwartet hatten die Nordostdeutschen auch den besseren Start und konnten sich eine 11-Punkteführung erspielen. Nach einer Umstellung in der Verteidigung lief es für die TGW deutlich besser. Der Rückstand wurde Punkt um Punkt aufgeholt und kurz vor Ende der Partie in eine Führung verwandelt. In den letzten Minuten ging es hin und her. Ein verwandelter Dreipunktewurf von Markus Hallgrimson und zwei getroffene Freiwürfe von Lars Buss 8 Sekunden vor dem Ende reichten für den Sieg.

Nach den vielen zweiten und dritten Plätzen der vergangenen Jahre, brachten die nicht mehr ganz so jungen TGW-ler den Siegerpokal mit nach Würzburg.

 

Ergebnisse Gruppenphase:

DJK Südwest Köln – TGW                        31:52

MTV/BG Wolfenbüttel – TGW                53:70

TGW – TV Lich                                           47:35

 

Finale:

TGW – BTV Charlottenburg                     55:52

 

 

 

Hinten von links: Markus Hallgrimson, Marko Laine, Dietmar Wagenschein, Alwin Stamm, Burkhard Steinbach, Winfried Stahl, Lars Buss

Vorne von links: Efram Yaman, Uli Panzner, Nico Wucherer, Dean Jenko, Roland Mayer

Es fehlten: Thomas Wenemoser, Robert Garrett

 

Bericht: Ferdinand Michel

Zurück