U16w-Kemmern

von TGW_Webadministrator

U16-Mannschaft der TGW gegen SC Kemmern

Am Samstag, den 17. Februar spielte die U16-Mannschaft der TGW gegen SC Kemmern. Dass die Heimmannschaft zu Recht vier Tabellenplätze weiter oben steht, konnte sie gleich zu Beginn beweisen. So startete das Team mit einem 16:0 „Run“ in das erste Viertel und konnte kontinuierlich viele Körbe erzielen [Ende Q1 34:6].

Nahtlos wurde die körperlich und spielerische Überlegenheit der Würzburger auch im zweiten Viertel demonstriert. Vor allem auf der Low-Post Position konnten viele Offensiv-Rebounds bzw. Würfe und demzufolge einfache Punkte erlangt werden [Ende Q2 68:15].

Nach der Halbzeit begann der Einsatzwille und die Defensiv-Arbeit etwas nachzulassen. Besonders durch Konzentrationsmängel und zahlreiche Spielerwechsel – alle 11 Mädchen waren im Einsatz – waren die Gegner aus Kemmern nun in der Lage mehrere Körbe zu erzielen. Auch im Angriff wurden vermeintlich „leichte“ Chancen vergeben und die Trefferquote ging zurück. Dies konnte jedoch Topscorer[in] Antonia Fuchsbauer in diesem Spielabschnitt mit drei verwandelten Dreiern kompensieren [Ende Q3 95:27].

Als die Hundert-Punkte-Schwelle im 4. Viertel greifbar nahe war, wurde der „Turn-Around“ geschafft, alle Mädchen kämpften noch einmal und Paula Wenemoser konnte frühzeitig den 100sten Punkt erzielen. Das Spielende konnte mit einem 13:0 „Run“ und einem schönen Dreier von Luisa Stahl gekrönt werden [Endergebnis 124:33].

Mit dem vierten [deutlichen] Sieg in Folge kann das Team nun mit viel Selbstvertrauen in das letzte Spiel der Bayernliga Nord gegen den Tabellenführer DJK Don Bosco Bamberg gehen.

Punkteverteilung: Antonia Fuchsbauer 25, Luisa Stahl 19, Miriam Wahl 17, Bernadette Barthold 16, Paula Wenemoser 14, Imogen Leuner 10, Sarah Häfele 10, Liana Graaf 5, Karla Steinbach 4, Denise Seidenspinner 2, Juliane Zacharias 2.

- Verfasser[in] Miriam Wahl

Zurück