U16w-der TGW

von TGW_Webadministrator

U16-Mädchen der TG Würzburg gewinnen bayerische Meisterschaft

(Würzburg) Die U16-Mädchen der TG Würzburg freuen sich über den Gewinn des  bayerischen Meistertitels, der automatisch zur Teilnahme an der Südostdeutschen Meisterschaft berechtigt.

 

Das Turnier wurde am Wochenende 9. bis 10 April durch die TG Würzburg veranstaltet. Austragungsort aller Spiele war die Sporthalle des Deutchhausgymnasiums. Neben der TG Würzburg hatten sich die Mannschaften des TV Jahn München, MTV München, BC Hellenen München, Post SV Nürnberg sowie SC Kemmern qualifiziert. Unter den Augen der BBV-Landestrainerin Corina Kollarovics entwickelten sich spannende, hochklassige und jederzeit faire Spiele. „Die Qualität der gezeigten Spiele war sehr hoch“, so Kollarovics. „Das hatte man nach zwei Jahren Corona so nicht erwarten dürfen. Da können wir hochzufrieden sein.“

 

Glücklich zeigte sich auch der Coach der Würzburger Mädchen, Wolfgang Ortmann. „Wir haben leider den Start im ersten Spiel verschlafen und hatten uns dadurch selbst für den Rest des Turniers unter Zugzwang gesetzt, aber die Mannschaft hat die Herausforderung angenommen und ein tolles „Restturnier“ gespielt!“, so Ortmann. Nach dem mit 67:70 verloren gegangenen Auftaktspiel gegen einen der beiden Mitfavoriten, dem MTV aus München, haben sich die Spielerinnen im weiteren Verlauf des Turniers steigern können, um im Endspiel, erneut gegen MTV München, einen 74:58-Sieg einzufahren. Der Weg ins Finale führte über einen Sieg gegen die Hellenen aus München mit 73:36 sowie einem Halbfinalsieg gegen den TV Jahn München mit 59:43. Die Spielzeit war auf vier Mal acht Minuten angesetzt.

 

In der Halle waren wieder Zuschauer gestattet. Beide Tage waren gut besucht. Die TGW als Ausrichter lobte das Verhalten der Zuschauer, die sich trotz aller aufgehobenen Coronamaßnahmen umsichtig und rücksichtsvoll verhielten.

 

Durch den Gewinn der bayerischen Meisterschaft wird die Südostdeutsche Meisterschaft ebenfalls in Würzburg ausgetragen werden. Der Termin wird der 13. bis 15 Mai sein. Die Mannschaften, MTV München und TV Jahn München, haben sich ebenfalls für dieses Turnier qualifizieren können. Ein Team aus Sachsen/Thüringen komplettiert das nächste Endrundenquartett.

 

Bild (Fotograf Patricia Schmitt)

 

Namen von links nach rechts:

Charlotte Soth, Elina Timoschenko, Lara Öder, Chanel Ndi, Savannah Kirksey, Sofia Dreits, Nele Zang, Johanna Fuchsbauer, Maja Wirths, Rosina Weiss, Cloe Youssef, Jule Ebner, Madeleine Seidenspinner, Mia Waldner, Inami Ortmann, Karolin Ross

Zurück