U16w- Südostdeutscher Meister

von TGW_Webadministrator

U16-Mädchen der TG Würzburg belohnen sich mit der Südostdeutschen Meisterschaft

Bild (Fotograf Susanne Weiss), Namen von links nach rechts:

Antonia Fuchsbauer (Co), Lara Öder, Savannah Kirksey, Chanel Ndi, Cloe Youssef, Nele Zang, Sofia Dreits, Karolin Ross, Charlotte Soth, Elina Timoschenko, Rosina Weiss, Johanna Fuchsbauer, Mia Waldner, Maja Wirths, Madeleine Seidenspinner, Inami Ortmann, Wolfgang Ortmann (Coach) Es fehlt: Jule Ebner

(Würzburg) Nach dem Gewinn des bayerischen Meistertitels freuen sich die U16-Mädchen der TG Würzburg ebenfalls über Platz 1 bei den Südostdeutschen Meisterschaften. Der Gesamtsieg berechtigt automatisch zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Hofheim am Taunus vom 26. bis zum 29. Mai 2022.

Das Turnier wurde am Wochenende 13. bis 15. Mai durch die TG Würzburg veranstaltet. Austragungsort am Freitag war die TGW-Sporthalle in der Feggrube, am Samstag und Sonntag wurden die Spiele in der Sporthalle des Deutschhausgymnasiums ausgetragen. Neben der TG Würzburg hatten sich die Mannschaften Jahn München, MTV München sowie die Chemcats aus Chemnitz qualifiziert.

Wolfgang Ortmann, der Coach der Würzburger Mädchen, zeigte sich nach dem Turnier begeistert: „Uns war bewusst, dass die beiden starken Teams aus München sich für die beiden ersten Plätze qualifizieren und uns nicht wie zuvor bei den bayrischen Meisterschaften das Feld überlassen wollten. Wir sind sehr konzentriert in das erste Spiel gegen MTV München gestartet und haben am Ende einen verdienten 77:59-Sieg einfahren können. Damit war der Grundstein für die restlichen Spiele gelegt.“ Am Samstag stand das Spiel gegen Jahn München auf dem Spielplan. „Nach der starken Leistung vom Vortag konnten wir diese leider nicht ganz wiederholen und haben uns das Leben an manchen Stellen im Spiel  selbst schwer gemacht“, so Ortmann. „Aber das Team hat gezeigt wie viel sie während der Saison gewachsen sind um auch solch enge Spiele am Ende gewinnen zu können.“ Der Endstand war 73:70 für die TG 48 Würzburg. Das letzte Spiel am Sonntag gewannen die Mädchen dann wieder souverän. Am Ende stand es 90:52 gegen das Team der Chemcats. „Ich freue mich für die Mädels, dass sie nun nach den ganzen Kraftanstrengungen zur Deutschen Meisterschaft fahren dürfen. Das ist etwas ganz Besonderes im Leben einer Basketballspielerin.“

Als zweites Team konnte sich Jahn München qualifizieren, das im entscheidenden Spiel den MTV aus München mit einem 105:84-Sieg auf Abstand halten konnten.

Alle Tage waren gut besucht. Die TGW als Ausrichter lobte das Verhalten der Zuschauer, die sich trotz aller aufgehobenen Coronamaßnahmen umsichtig und rücksichtsvoll verhielten.

Folgende Teams haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert:
TG Würzburg, Jahn München, Citybasket RE, TuS Lichterfelde, ALBA Berlin, Hürther BC, BSG Basket Ludwigsburg, TV Hofheim

Zurück