Sieg

von TGW_Webadministrator

KIA Metropol Baskets Schwabach – QOOL SHARKS Würzburg 48:59

Mit einem hart umkämpften 48:59-Sieg in Schwabach beenden die QOOL SHARKS aus Würzburg das Jahr 2021.

 

Nach der 57:63-Heimniederlage vom vergangenen Wochenende gegen eben diese Schwabacher zeigten die QOOL SHARKS von der ersten Minute an, dass sie dieses Spiel nicht verlieren wollten. Die Leistungsträger Adriaans und Pangalos wurden unter Druck gesetzt und bekamen nicht viele Wurfchancen. Auf der anderen Seite punkteten bis zur ersten Viertelpause bis zur 6:19-Führung schon sechs verschiedenen Spielerinnen auf Würzburger Seite.

 

Im zweiten Viertel erhöhte Würzburg den Druck in der Verteidigung noch mehr und konnte sich bis zur 17. Minute auf 9:34 absetzen. In dieser Phase übernahmen Jess Hanson und Paula Wenemoser die Verantwortung im Angriff und verwandelten ihre Würfe sicher.

 

Ein keiner Zwischenspurt der Mittelfranken brachte die 17:37-Halbzeitführung der Würzburger. Nach dem Seitenwechsel fanden die QOOL SHARKS, wie schon so oft in dieser Saison, ihren Rhythmus im Angriff nicht mehr. Schwabach kämpfte verbissen und konnte über den 36:49-Viertelstand bis drei Minuten vor Schluss auf 48:54 verkürzen. Aber diesmal blieb Würzburg cool, erlaubte den Gastgeberinnen keinen Punkt mehr und Paula Wenemoser, Alex Daub und Franziska Riedmann sicherten mit ihren Punkten den verdienten Sieg.

 

„Wir hatten jetzt fünf Spiele in 18 Tagen. Ich bin froh, dass wir trotzdem noch die Energie aufbringen konnten Schwabach heute nieder zu ringen“ sagte Trainerin Janet Fowler-Michel nach dem Spiel.

 

Mit diesem Sieg sichern sich die QOOL SHARKS den zweiten Tabellenplatz der TOYOTA DBBL. Nach den anstrengenden letzten Wochen dürfen die Spielerinnen jetzt erst einmal Weihnachten in Ruhe und ohne Basketball genießen. Das nächste Spiel steht am 09.01.2022 in Weiterstadt an.

 

Würzburg: Dröll 2, Zimmermann 5/1 Dreier, Fuchsbauer, Böhmke 8/2, Jochimczyk 2, Wahl 5, Riedmann 4, Hanson 17/2, Wenemoser 12/1, Bertholdt 2, Daub 2

 

Schwabach: Pangalos 14/2, Schüle 10/2

 

Quelle: QOOL SHARKS (FM)

Zurück