QOOL SHARKS

von TGW_Webadministrator

QOOL SHARKS Würzburg – ASC Theresianum Mainz 95:59 (27:15; 27:20; 13:18; 28:6)

2. TOYOTA DBBL
In bester Spiellaune präsentierten sich die Damen der QOOL SHARKS aus Würzburg beim Heimspiel gegen den ASC Theresianum Mainz. 40 Minuten Tempobasketball erfreute die Zuschauer und zwang am Ende gut spielende und tapfer kämpfende Mainzerinnen in die Knie.

 

Nach einem Spiel Pause versenkte Katie Yohn zu Beginn des Spieles gleich wieder drei Dreipunktewürfe. Aus der aggressiven Verteidigung wurde durch die Würzburger nach Ballgewinnen einfache Korbleger erzielt. Auch als Coach Thomas Glasauer mit den ersten Spielerwechseln begann, kam neue Energie auf das Spielfeld. Die Würzburgerinnen spielten schnell nach vorne, ließen den Ball laufen und fanden meist die freie Mitspielerin in der richtigen Position. 29 Assists sprechen da eine deutliche Sprache und verdeutlichen das immer besser werdende Spielverständnis der Mannschaft. Zudem wurden 49 der insgesamt 95 Punkte von den „Bankspierinnen“ erzielt.


Auch wenn sich der ASC nach der Halbzeit noch einmal gegen die Niederlage aufbäumte, unerbittlich kämpfte und durch gutes Spiel den Rückstand nochmal auf 11 Punkte verkürzen konnte, mussten sie letztendlich dem hohen Tempo der Unterfranken Tribut zahlen. Im vierten Viertel ging nicht mehr viel für Mainz und die Niederlage fiel fast ein bisschen zu hoch aus. Einen Wehrmutstropfen gab es dann noch für die Damen vom ASC. Die überragende Alexandra Berry verletzte sich an der Hand und musste ausscheiden.

 

Mit diesem Sieg behalten die QOOL SHARKS weiterhin die Tabellenspitze. Am kommenden Samstag geht es dann zum Auswärtsspiel in die Landeshauptstadt Bayerns. Dort trifft man dann auf Jahn München, die aktuell den sechsen Tabellenplatz einnehmen.

 

Es spielten:

Würzburg: Dröll 8, Zimmermann 2, Böhmke 8/2, Jochimczyk 8, Wahl 9, Fuchsbauer, Yohn 24/6, Muck 12, Bozic 10/2, Wenemoser 2, Daub 4, Bradley 8

 

Mainz: Elbert 15/3, Berry 18

Quelle: QOOL SHARKS (FM)

Zurück