QOOL-Mainz

von TGW_Webadministrator

QOOL SHARKS Würzburg – ASC Theresianum Mainz 53:59 (7:8, 10:16, 19:19,17:16)

Beim ersten Heimspiel der Saison setzte es für die QOOL SHARKS aus Würzburg die zweite Niederlage in Folge. Mit 53:59 mussten sich die Unterfranken dem ASC Mainz geschlagen geben.
Würzburg verteidigte gut, ließ die ersten sieben Minuten nur sechs Mainzer Punkte zu. Allerdings gelang der Mannschaft von Trainerin Janet Fowler-Michel bis dahin kein einziger Punkt. Erst ein Minilauf führte zum 7:8-Viertelstand.
Ein guter Start in den zweiten Spielabschnitt brachte bis Mitte des Viertels eine 17:10-Führung für das Heimteam. Dann wieder die gleichen Schwächen im Abschluss und Mainz nutzte die Schwächephase der Würzburger zu einem 0:14-Lauf und ging bis dahin verdient mit 17:24 in die Halbzeitpause.
Nach einem 14-Punkterückstand besannen sich die QOOL SHARKS wieder ihrer Stärken. Es wurde aggressiver verteidigt, das schnelle Spiel nach vorne klappte besser und in der 35. Minuten konnten sie das erste Mal wieder mit 49:48 in Führung gehen. Lisa Bertholdt war in dieser Phase von den Gästen nicht zu stoppen. Aber das Spiel endete, wie es begonnen hatte. Der Korb schien wieder wie vernagelt. Die letzten vier Minuten gingen mit 4:11 an die clever spielenden Gäste aus Mainz. „Mit der Verteidigung können wir ganz zufrieden sein, aber unsere Abschlussschwäche hat uns jetzt schon das zweite Spiel gekostet“ sagt Trainerin Fowler-Michel.
Mit dieser Niederlage rutschen die QOOL SHARKS auf den dritten Tabellenplatz und müssen sogar um den Einzug in die Playoffs bangen. Am kommenden Sonntag um 18 Uhr empfangen die Würzburger die BG Ludwigsburg.

Würzburg: Zimmermann 2, Fuchsbauer, Böhmke 5/1, Wahl 8, Riedmann 3, Michel L., Hanson 14/2, Wenemoser 2, Bertholdt 10, Daub 6, Michel J. 3/1

Mainz: Landy 16/2, Wächter 12, Berry 18

QUELLE: QOOL SHARKS (FM

Zurück