Niederlage

von TGW_Webadministrator

QOOL SHARKS Würzburg – KIA Metropol Baskets Schwabach 67:73 (40:30)

Mit einer Niederlage in der eignen Halle beenden die QOOL SHARKS aus Würzburg die Hinrunde der laufenden Saison.

 

Von Beginn an zeigten die mittelfränkischen Gäste, dass sie diese Begegnung nicht verlieren wollen. Bereits nach sechs Minuten stand es 5:15. Eine Auszeit von Trainerin Janet Fowler-Michel brachte ein bisschen Besserung im Spiel der Würzburger. Bis zur Viertelpause konnten die Unterfranken auf 18:18 ausgleichen.

 

Im zweiten Viertel domminierten die QOOL SHARKS und konnten ihr gewohntes Spiel aufziehen. Gute, aggressive Verteidigung und daraus resultierende Schnellangriffe, oft abgeschlossen von Alex Daub, brachten die 40:30-Führung zur Halbzeit.

 

Die zweite Halbzeit begann wie das erste Viertel. Würzburg war unkonzentriert und Anna Furman und Yvette Adriaans konnten in den ersten vier Minuten alleine 16 Punkte erzielen und Schwabach erkämpfte sich eine 43:54-Führung, die die Unterfranken bis zur letzten Viertelpause wieder egalisieren konnten.

 

Im letzten Spielabschnitt übernahm dann Marissa Pangalos das Spiel für die Mittelfranken. Sie alleine erzielte in den letzten vier Minuten neun Punkte und sicherte somit den verdienten Sieg der Schwabacher.

 

„Wir waren heute nicht wirklich bereit dieses Spiel zu spielen. Schwabach wollte einfach mehr gewinnen“ sagte eine sichtlich enttäuschte Trainerin Janet Fowler-Michel.

 

Mit dieser Niederlage beenden die QOOL SHARKS die Hauptrunde punktgleich mit den Rhein Main Baskets mit nur drei Niederlagen auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz. Schon am kommenden Mittwoch um 19:30 Uhr kommt es in der Feggrube zum Rückspiel gegen die Hessinnen.

 

Würzburg: Dröll 2, Zimmermann, Böhmke 3/1, Jochimczyk 1, Wahl 9, Riedmann 6, Michel L., Hanson 18/1, Muck 2, Wenemoser, Daub 18/1, Michel J. 8/1

 

Schwabach: Pangalos 16/1, Fuhrman 16/1, Adriaans 17/4

 

Quelle: QOOL SHARKS (FM)

Zurück