Ludwigsburg

von TGW_Webadministrator

QOOL SHARKS Würzburg – BG Basket Ladies Ludwigsburg 81:52 (24:14, 24:17, 13:12, 19:9)

Nach zwei Niederlagen in Folge konnten die QOOL SHARKS aus Würzburg endlich wieder einen Erfolg feiern. Mit 81:52 wurde die BG Ludwigsburg besiegt und die SHARKS können sich damit in der Tabellenspitze halten.

 

Vier Minuten konnten die Gäste das Spiel offenhalten. Dann legte die Mannschaft von Trainerin Janet Fowler-Michel in der Verteidigung noch einmal zu und konnte einen viertelübergreifenden 23:0-Lauf starten. In dieser Phase machte sich die tiefere und ausgeglichenere Bank der Hausherrinnen bemerkbar. Aus Ballgewinnen oder Defensivrebounds wurden sehenswerte Schnellangriffe gespielt, die entweder mit Korbleger oder mit freien Dreipunktewürfen abgeschlossen wurden. Die Zuschauer wurden mit attraktivem Offensivbasketball verwöhnt.

 

Bis zur Halbzeitpause konnten die BG-Damen das Spiel dann wieder offen gestalten. Mit 49:31 wurde das zweite Viertel beendet. Ludwigsburg gab nie auf, kämpfte im dritten Spielabschnitt aufopferungsvoll und konnte das Viertel ausgeglichen gestalten.

 

Ein 9:0-Lauf der Würzburger zu Beginn des letzten Viertel besiegelte dann die Niederlage der Baden-Württembergerinnen. Die letzten fünf Minuten bekamen auf beiden Seiten dann noch einmal alle Spielerinnen Einsatzzeiten.

 

Auf Würzburger Seite punkteten fünf Spielerinnen zweistellig, was die Ausgeglichenheit der Mannschaft bestätigt. Lisa Bertholdt schrammte mit 14 Punkten, 10 Rebounds und 8 Assists in 25 Minuten Spielzeit knapp an einem Dripple-double vorbei. „Das war heute wieder eine gute Teamleistung. Nach den letzten beiden Niederlagen, war es für uns wichtig, als Mannschaft einen Schritt nach vorne gemacht zu haben“ sagt eine zufriedene Trainerin Fowler-Michel.

 

Jetzt hat die Übungsleiterin eine Woche Zeit, das Team auf das Spitzenspiel in Bad Homburg vorzubereiten.

 

Würzburg: Zimmermann 12/2 Dreier, Fuchsbauer, Böhmke 4, Michel L., Wahl 9/1, Riedmann 12, Kirchhoff 2, Hanson 13/1, Wenemoser, Bertholdt 14/1, Daub 11/3, Michel J. 4

 

Ludwigsburg: Stöckle No. 13, Stückle Na. 9, Hegele 8

 

Quelle: QOOL SHARKS (FM)

Zurück