BVUK. – Krofdorf Knights

von TGW_Webadministrator

Von: Patrick Wötzel

Der deutsche Winter ist ihr zu kalt, aber kaum eine andere Spielerin der Liga kann derzeit so heiß laufen wie Kate Gaze: Der australische Neuzugang der BVUK. Sharks Würzburg hat in seinen ersten beiden Spielen 75 Punkte erzielt und zehn von zwanzig Dreierversuchen versenkt. „Eine Spielerin wie sie haben wir in Würzburg lange nicht mehr gesehen“, sagt Haie-Trainerin Janet Fowler-Michel.

Am Sonntagnachmittag ist die Australierin zum zweiten Mal in der Feggrube zu sehen – Gegner sind die Krofdorf Knights, die trotz fünf Ausländerinnen im Kader erst sechs Spiele gewonnen haben und zu den Tabellennachbarn der Sharks gehören. Sie haben ihre letzten vier Spiele in Folge gegen die vier Teams auf den Playoffplätzen verloren. Das Hinspiel in Krofdorf haben die Würzburgerinnen mit 61:49 gewonnen, der erste Heimsieg im neuen Jahr würde einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt bedeuten.

Kate Gaze hat ihre Entscheidung, sich in Würzburg bis Saisonende für die erste Liga zu empfehlen, bisher nicht bereut: „Es ist für mich bisher eine gute Erfahrung, auch wenn ich noch nie irgendwo war, wo es so kalt ist“, erzählt die 27-Jährige: „In der Liga wird sehr physisch gespielt, das mag ich und hatte es in Europa auch erwartet. Die Mannschaft und ich finden immer besser zusammen. Wir können unsere letzten sechs Spiele gewinnen“, so Gaze. Damit wäre dann vielleicht sogar mehr drin als nur der Klassenerhalt: Von den Playoff-Plätzen trennen die Sharks im Moment sechs Punkte.

Zurück