RHÖNRADABTEILUNG DER TG-WÜRZBURG

Vielen Dank für eure Solidarität!

Vielen Dank sagt die Rhönradabteilungen an diejenigen Abteilungen, die bereit waren während der Hallensperrung in der Halle 5 und 6, ein wenig „zusammen zu rücken“, damit wir weiter trainieren konnten!

Vielen Dank an die Handballer, die uns dienstags die Halle 4 zur Verfügung stellten, ebenso wie die Leichtathleten und Rollstuhl-Basketballer, die am Donnerstag auf eine Halle verzichten konnten.

Wir haben derzeit eine sehr schwierige Situation (nicht nur wegen der Hallenreparatur…) und danken euch allen sehr für das Verständnis und die Unterstützung!

Die Rhönradabteilung, Januar 2017

Abteilungsversammlung der Rhönradabteilung mit Neuwahleng am 26.7.2016

Neuwahlen in der Abteilung

links: Brigitte Faber, 2. Abteilungsleiterin;   rechts: Brigitte Brauner, Abteilungsleiterin

links: Brigitte Faber, 2. Abteilungsleiterin; rechts: Brigitte Brauner, Abteilungsleiterin
links: Brigitte Faber, 2. Abteilungsleiterin; rechts: Brigitte Brauner, Abteilungsleiterin
Abteilungsversammlung 27-07-2016
Abteilungsversammlung 27-07-2016

Dominique Walz und Carina Weisenberger

Dominique Walz von der TG 1848 Würzburg wird Bayerische Meisterin 2016.

3. Platz für Carina Weisenberger.

 

Dominique Walz und Carina Weisenberger

Brigitte Faber wird mit der Verdienstmedaille der Stadt Würzburg ausgezeichnet

Brigitte Faber wird mit der Verdienstmedaille der Stadt Würzburg ausgezeichnet

Brigitte Faber (stelllvertretende Abteilungsleiterin Rhönradabteilung) wird mit der Verdienstmedaille der Stadt Würzburg für das Jahr 2015 ausgezeichnet.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Sportlerehrung der Stadt Würzburg am 19.4.2016 wurde Brigitte Faber für ihre langjährige verdiente ehrenamtliche Trainingsarbeit bei der Rhönradabteilung geehrt.

Weihnachtsfeier der Rhönradabteilung: Ein echter Höhepunkt des Sportjahres

Brigitte Brauner bedankt sich bei Karl-Heinz Sülzer und seiner Tochter Barbara für die großzügige Spende.
Brigitte Brauner bedankt sich bei Karl-Heinz Sülzer und seiner Tochter Barbara für die großzügige Spende.
So fühlt sich unser Sully am wohlsten: Umgeben von den hübschen jungen Leistungsturnerinnen der Rhönradabteilung!
So fühlt sich unser Sully am wohlsten: Umgeben von den hübschen jungen Leistungsturnerinnen der Rhönradabteilung!

Dass die Weihnachtsfeiern der Rhönradabteilung ein Höhepunkt des Sportjahres nicht nur für die Aktiven, sondern auch deren Familien und Freunde sind, hat sich nun schon seit einigen Jahren herumgesprochen. Es geht zwar ehr sportlich und gesellig als besinnlich und weihnachtlich zu, denn die Weihnachtsfeier ist der Moment des Sportjahres, wo die Aktiven zeigen können, was sie im Laufe der Zeit gelernt haben: Jede Leistungsgruppe zeigt ein Schauturnprogramm mit Musik, das sich die ganze Familie und oft auch noch die Freunde auf keinen Fall entgehen lassen wollen, so dass wir auch in diesem Jahr ca. 160 Teilnehmer an unserem großen Jahresabschluss in der TGW-Halle begrüßen konnten.

Brigitte Brauner, die Abteilungsleiterin, begrüßte die Anwesenden und erinnerte mit einer kurzen Geschichte zu Weihnachten an den Anlass der Veranstaltung.

Unser 1. Vorsitzender, Herr Manfred Graus, ließ es sich nicht nehmen, die Gäste zu begrüßen und die Abteilung für ihre gute Nachwuchsarbeit und ihr großes Engagement zu loben. 

Den Auftakt des Showprogramms bildete die Mini-Gruppe (6-8 Jahre), die zum ersten Mal mit einer Wiegeübung auftrat. Danach zeigte die allgemeine Gruppe (9 – 16 Jahre), dass sie inzwischen ein sehr hohes Niveau erreicht hat: Partnerübungen im Rhönrad, eine sehr schwierige Choreographie in der Wiegeübung am und auf dem Rhönrad gehörten genauso zum Showprogramm wie klassische Wettkampfformen, einer Massenspirale und – zum ersten Mal – eine bunte Darbietung der ergänzenden Übungen an unserer „Spezial-Reckstange“ am Parallelbarren (ein Patent entwickelt von Rainer Brauner, um das uns alle Vereine heiß beneiden!!!), Sprünge und Salti mit dem Minitramp sowie Bodenturn-Übungen.

Daran anschließend wurden die Leistungen der Aktiven gewürdigt und ein kleines Erinnerungsgeschenk überreicht. Besonders unsere Leistungsgruppe der Bundesklasseturnerinnen erhielt auch eine Würdigung des Hauptvereins.

Danach folgte der sportliche Höhepunkt: Die Leistungsgruppe zeigte ihr neues Schauturnen, das dieses Mal klassische Musikstücke interpretierte und großen Anklang fand bei allen Anwesenden.

Die erfreulichste Überraschung aber war eine großzügige Spende von 1000.- €, die uns Karl-Heinz Sülzer vom Altherrenverband, unterstützt und begleitet von seiner Tochter Barbara, überreichte. Die Seniorinnen und Senioren der TGW würdigten damit die Jugendarbeit der Rhönradabteilung. In seiner Rede hob „Sully“ Sülzer die Bedeutung der Abteilungsveranstaltungen für die Schaffung einer guten Abteilungs- und Vereinsatmosphäre und des Zusammenhalts in der TGW-Familie hervor. Wir freuen uns über die Würdigung unserer Arbeit und können versichern, dass das Geld gut angelegt ist und direkt in die Jugend- und Abteilungsarbeit einfließen wird.

Zum Abschluss des offiziellen Teils dankten auch die Aktiven ihren Trainern für die Geduld und Unterstützung beim Training und überreichten ihnen kleine Geschenke.

Danach ging’s über zum geselligen Teil: Es gab einen Imbiss zur Stärkung der Gäste und auch das eine oder andere Gläschen Sekt sorgte für gute und entspannte Stimmung, in der man sich mit den Eltern der Aktiven und den Freunden des Rhönradsports in der TGW austauschen konnte.

Für die Kinder und Jugendlichen wurde dann auch noch die „Air-Track“ aufgebaut, eine „Luftkissen-Sprungbahn“, auf der jeder seinen Bewegungsdrang nach Herzenslust austoben konnte.

Wir danken allen Freunden und Unterstützern der Rhönradabteilung für die Zusammenarbeit und wünschen Allen ein gesundes und friedliches Jahr 2016!